alt
von Thorsten Heinke und Oliver Junker

VfS nimmt Favoritenrolle ein


Heimspiel-Wochenende beim VfS Warstein: Nur die dritte Mannschaft geht auf Reisen. Vor heimischer Kulisse ran dürfen am Samstag die Damen-, zweite Herren- und erste Herrenmannschaft, die in der Landesliga um wichtuge Punkte kämpft.

Volles Programm vor der Herbstpause: Alle Seniorenmannschaften des VfS Warstein sind am kommenden Wochenende im Punktspiel-Einsatz. Dabei muss nur die Drittvertretung auswärts ran. Alle anderen Teams treten vor heimischer Kulisse an.


Handball, Landesliga 4: VfS Warstein - TuS Wellinghofen (Samstag, 19.45 Uhr). „Wir sind noch zu schwankend in unseren Leistungen!“ Nach drei Partien und 2:4-Punkten gönnt sich Trainer Günter Warkus ein erstes Fazit. Die Auswärtsschwäche hat auch der Paderborner bislang nicht in den Griff bekommen. Gut also, dass vor der Herbstpause noch einmal in den „eigenen vier Wänden“ wichtige Punkte vergeben werden.

Weiterlesen: VfS nimmt Favoritenrolle ein
alt

Joel Krischer mit 19 Toren für VfS-Junioren

Ein erfolgreiches Wochenende liegt hinter den Jugendmannschaften des VfS Warstein. Dabei überragte Joel Krischer mit 19 Treffern.


Männliche A-Jugend: HSG Hohenlimburg – VfS Warstein 26:30 (8:14).

Dieser Ausflug nach Hohenlimburg hat sich für die A-Junioren des VfS gelohnt. Mit 30:26 besiegten sie die HSG und feierten damit ihren ersten Saisonsieg. „Das war eine gute Reaktion auf die knappe Niederlage vom vergangenen Wochenende.“ Trainer Lutz Raßbach war mehr als zufrieden mit seinem Team, das sich geschlossen und motiviert präsentierte und den Hohenlimburgern eine bärenstarke Abwehr entgegenstellte. „Die HSG konnte machen, was sie wollte, wir hatten immer eine Antwort parat“, so Raßbach.

Weiterlesen: Joel Krischer mit 19 Toren für VfS-Junioren
alt
von Thorsten Heinke und Oliver Junker

VfS will in Hagen punkten


Auf Reisen gehen die Handballer des VfS Warstein am Wochenende zu ungewohnter Stunde: Die Partie beim VfL Eintracht Hagen III wird am Sonntag um 14 Uhr angepfiffen. Ob auf Gäste-Seite dann Boban Ristovic dabei sein wird, ist nach jetzigem Stand noch völlig offen.

Sportlich sind die Landesliga-Handballer des VfS Warstein nach dem 33:20 gegen Bösperde – bei aktuell 2:2-Punkten – voll in der Spur. Dennoch macht sich Trainer Günter Warkus Sorgen. Den Paderborner beunruhigt die personelle Situation. Mit Ciya Aslan (Mittelhandbruch) und Nikolai Wachholz (Knieverletzung) fallen zwei Leistungsträger wochen- bzw. monatelang aus.


Handball, Landesliga 4: VfL Eintracht Hagen III - VfS Warstein (Sonntag, 14 Uhr, Sporthalle Hagen-Mittelstadt). Zu ungewohnter Stunde gehen die VfSler am Sonntag auf Reisen. Zuletzt triumphierten die Warsteiner in der Sporthalle Mittelstadt in der Saison 2014/15, als nach furioser Aufholjagd am Ende ein 30:29-Erfolg zu Buche stand. Ansonsten sind die Erinnerungen an die Hagener Spielstätte aus Warsteiner Sicht nicht die besten.

Weiterlesen: VfS will in Hagen punkten
alt
von Thorsten Heinke

Saisonende für Nikolai Wachholz?


Ein berauschender Handball-Abend endete in der 20. Spielminute mit einem echten Schock: VfS-Akteur Nikolai Wachholz zog sich gegen Bösperde vermutlich eine schwere Knieverletzung zu. Der 33:20-Erfolg der Gastgeber rückte damit komplett in den Hintergrund.

Ihre Freude hielt sich in überschaubaren Grenzen: Die Gedanken der Spieler des Handball-Landesligisten VfS Warstein nach dem 33:20 (16:9)-Kantersieg über eine in der zweiten Halbzeit indiskutabel auftretende Bösperder Mannschaft kreisten auch weit nach Spielende einzig und allein um ihren Teamkollegen Nikolai Wachholz. Dieser hatte sich in der 20. Minute – beim Spielstand von 8:8 – so schwer am Knie verletzt, dass er umgehend mit dem Rettungswagen ins nahegelegene Krankenhaus gebracht werden musste.

Eine endgültige Diagnose, wie schwer sich Wachholz verletzt hat, gab es auch gestern noch nicht. Doch es scheint einiges dafür zu sprechen, dass für den Außenspieler (ist beruflich bei der Bundeswehr stationiert) die Saison vorzeitig beendet ist. Nach Ciya Aslan (Mittelhand gebrochen) ist Nikolai Wachholz nun schon der zweite, langfristige Ausfall in Reihen des VfS Warstein – nach wohlgemerkt erst zwei ausgetragenen Spielen.

Weiterlesen: Saisonende für Nikolai Wachholz?
alt
von Thorsten Heinke und Oliver Junker

Heimpremiere für Günter Warkus


Landesligist VfS Warstein muss im ersten Heimspiel der Saison auf Linkshänder Ciya Aslan verzichten. Aslan brach sich letzte Woche bei der Niederlage in Hohenlimburg die Mittelhand. Trainer Günter Warkus rechnet mit einem mehrwöchigen Ausfall seines Leistungsträgers.

Den ersten längerfristigen Ausfall verkraften muss Handball-Landesligist VfS Warstein: Ciya Aslan hat sich letzte Woche bei der Niederlage (24:32) in Hohenlimburg die Mittelhand gebrochen. Trainer Günter Warkus geht von einer mehrwöchigen Zwangspause aus. Damit ist Simon Kraus der einzig verbliebene Linkshänder im Kader. Eventuell rückt Jannik Becher nach, der vorher noch in der Zweiten auflaufen soll.

Landesliga 4: VfS Warstein - DJK SG Bösperde (Samstag, 19.45 Uhr). Heimpremiere für Günter Warkus und seine Mannschaft. Bösperde feierte letzte Woche mit dem 24:16 gegen Lüdenscheid einen erfolgreichen Einstand in die neue Saison. Allerdings ist auch klar: Auswärts – ohne Harz – hatten die Mendener Vorstädter in der jüngsten Vergangenheit immer ihre Probleme. Deshalb ist Günter Warkus guter Dinge, dass seine Truppe die ersten beiden Punkte einfährt: „In den Heimspielen sollten wir, egal, wie der Gegner heißt, schon zusehen, dass wir die Platte als Sieger verlassen. Diese Spiele werden nämlich, wie in den letzten Jahren, der Grundstock für den Klassenerhalt sein.“

Weiterlesen: Heimpremiere für Günter Warkus

Seite 1 von 37

Go to top